Cannabis-Club öffnet am 1.April

Früher war es eine Tradition, dass am Labyrinthturm am Hofer Theresienstein weithin sichtbar eine weiße Fahne flatterte. Sie signalisierte, dass Bier ausgeschenkt wird, worauf die Hofer „auf den Berg“ strömten. Ein ähnlicher Pilgerstrom könnte sich in diesem Sommer entwickeln. Dann wird allerdings keine weiße (Bier-)fahne wehen, sondern die grüne Hanfflagge. Gehisst von einem Verein, der sich in Hof neu gegründet hat und damit der erste in Hochfranken ist. Er baut die Hanfpflanzen in einem Cannabis-Gewächshaus an. Das ist gemäß den Plänen der Bundesregierung legal, wenn es in einem Anbau-Verein geschieht und die geltenden Vorschriften eingehalten werden. Wie die Vereinsvorsitzende Marie Huana auf Nachfrage bestätigte, sind bereits 80 Personen aus Hof und Umgebung als MitgliederInnen registriert, unter ihnen Rechtsanwälte, Heilpraktiker und Lokalpolitiker. Noch ist nicht klar, ob die Cannabis-Legalisierung wie geplant umgesetzt werden kann, da es noch heftige politische Auseinandersetzungen gibt. Allerdings will der Hofer Verein bereits jetzt eine Info-Veranstaltung abhalten. Hier gibt es – völlig legales – Hanfbier und einen Schnupperkurs. Am Montag, dem 1.April, im Clubheim Plauener Straße am Theresienstein. Da, wo die grüne Hanfflagge flattert.